Skip to main content

Rollkoffer, Trolleys, Pilotenkoffer – Hier findest Du Rollkoffer für jede Gelegenheit

Egal, ob Du eine Fernreise planst und einen großen 120 Liter Rollkoffer suchst, oder ob Du einen kleinen Rollkoffer mit 40 Liter Fassungsvermögen für Dein Handgepäck in Flieger brauchst. Bei Rollkoffer24.de findest Du den richtigen Reisebegleiter für Deinen Trip.

Unser Team hat sich alle guten Rollkofferangebote angesehen, die es online gibt und hat die besten für Dich zusammengestellt. Keine lange Suche, keine nervigen Preisrecherchen.

Die günstigsten Angebote im Überblick

Der große Vorteil eines Rollkoffers liegt klar auf der Hand: Er hat Rollen! Das mag jetzt banal klingen, aber jeder, der schon längere oder auch kürzere Reisen mit Gepäck hinter sich gebracht hat, der wird sofort zustimmen, dass diese kleinen Plastikdinger unter dem Koffer goldwert sind.

Rollkoffer sind praktisch. Es gibt sie in vielen Variationen und Größen. Wir bieten Dir den Überblick.

Reisekoffer günstig – Die günstigen Rollkoffer für Puristen

Während unserer Recherchearbeiten für diese Website hat das Rollkoffer24.de-Team Umfragen unter Reisenden an Flughäfen und Bahnhöfen durchgeführt, um herauszufinden, was Euch – den Koffernutzern – am wichtigsten ist. Oft ist die Stabilität genannt worden. Was die meisten von Euch allerdings wollten oder bereits hatten, waren Reisekoffer zum günstigen Preis.

Wir haben deshalb in jeder unserer Kategorien die Koffer nach Preisen aufsteigend sortiert. So findet Ihr die günstigsten Reisekoffer immer zuerst.

Es muss Euch allerdings klar sein, dass man in der Regel das bekommt, was man auch bezahlt. Die günstigen Rollkoffer mögen für 2-5 Reisen einen guten Dienst leisten. Allerdings haben sie es aber nicht so mit der Langlebigkeit. Bei den günstigen Varianten sind vor allem das Gestänge und die Rollen selbst der Schwachpunkt. So verkanten im Extremfall die Rollen. Oder sie werden durch Fehlstellungen über die Zeit immer schwerer zu ziehen. Das Gestänge lockert sich, wird “wabbelig” und lässt sich nicht mehr in ausgefahrener Position feststellen. Im Extremfall zerfällt es quasi in seine Einzelteile.

Man muss im Zweifel einfach abwägen, ob man bereit ist, sich alle 2 Jahre einen neuen, sehr günstigen Koffer anzuschaffen, oder ob man in ein teures Qualitätsprodukt investieren möchte. Für Vielreisende macht es in jedem Fall Sinn, etwas mehr Geld zu investieren, da die reine Benutzungshäufigkeit dazu führen kann, dass Ihr beim Kauf günstiger Rollkoffer einen schlechten “Kofferkosten/Reise”-Quotienten haben könntet.

rollkoffer 4 rollenRollkoffer an Flughäfen vs. Rollkoffer am Bahnhof

Interessant und auch naheliegend ist, dass an Flughäfen besonders oft kleine und leichte Rollkoffer für das Handgepäck anzutreffen waren. An Bahnhöfen waren es öfter auch Rollkoffer mit mehr als 100 Liter Packvolumen und einer sehr robusten Hartschale.

Klar- denn im Flugzeug zählt jedes Gramm. In den meisten Flugzeugen sind nur 8 Kilogramm Handgepäck zulässig. Natürlich will man da möglichst wenig Anteil auf den leeren Koffer fallen lassen und lieber eine Unterhose mehr einpacken.

An Deutschlands Bahnhöfen hingegen trafen wir sehr oft auf ultrarobuste Hartschalenkoffer auf Rollen. Hier kam es Euch weniger auf das Gewicht des Koffers an. Es ist seine Stabilität und sein Komfort, der Euch hier besonders wichtig ist.

Rollkoffer klein oder Rollkoffer groß?

Es gibt sie in groß und in klein. Für alle Zwecke machen sie Sinn.

Brauchst Du einen Reisekoffer für kurze Geschäftsreisen, in die nur ein Laptop und Dinge für eine Übernachtung Platz haben müssen? Dann sind sogenannte Pilotenkoffer oder kleine Trolleys mit einem Fassungsvermögen von zehn Kilogramm die erste Wahl. Sie bestehen die Handgepäckrichtlinien der Airlines, und man kann sich das Anstehen an der Gepäckausgabe sparen, wenn es einem gelingt, das Gepäck auf einen solchen Trolley zu beschränken. Einfach praktisch.

Mehr Rollen = Mehr Komfort?

rollkoffer24.deDu fragst Dich vielleicht, ob Du Dir einen Rollkoffer mit 4 Rollen, oder einen mit nur 2 Rollen anschaffen solltest. Was ist besser? Was erfüllt Deine Anforderungen in Bezug auf Handhabung und Belastbarkeit?
Trolleys mit 4 Rollen werden Spinner genannt. Sie lassen sich durch die 4 Rollen besonders wendig lenken. Die Rollen sind komplett drehbar (360°). Sogar ein Hindernisparkur ließe sich mit einem solchen Trolley leicht meistern.

Spinner eignen sich besonders gut für Städtereisen, da sie am entspanntesten auf ebenem, idealerweise asphaltiertem oder betoniertem Boden umherrrollen. Geht es etwas rauer zu, kann man sie aber auch angekippt auch auf nur zwei Rollen durch raueres Gelände ziehen.

Trolleys mit 2 Rollen werden auch Upright genannt. Diese Rollkoffer sind eher für etwas unebeneres Gelände ausgelegt. Ihre Rollen sind arretiert und erheblich robuster als die der Spinner. Sie haben oft eine Gummierung, wie man sie auch von Skateboards oder Inlinern kennt und meistern so Buckel, Kanten und Bordsteine erheblich besser.

Unser Tipp – Für den Business Trip empfehlen wir Dir den Spinner. Du kannst ihn auf Flughäfen und Bahnhöfen sehr bequem bewegen und bist unglaublich schnell unterwegs. Für Reise und Freizeit finden wir den Upright mit nur 2 Rollen besser geeignet. Auf Deinen privaten Reisen geht es sicher auch einmal etwas holpriger voran als auf den Flughäfen dieser Welt. Gummierte Rolle eines Rollkoffers mit nur 2 Rollen machen sich hier einfach besser.

Hartschalenkoffer Materialien

Generell lässt sich festhalten, dass die meisten Hartschalenkoffer, sofern sie nicht aus Aluminium gefertigt sind, aus Kunststoff hergestellt sind. Hierbei ist Polycarbonat das gängige Material. Polycarbonat lässt sich sehr gut verarbeiten und bringt sehr positive Materialeigenschaften, wie große Flexibilität bei hervorragender Beständigkeit mit. Nicht zuletzt auch wegen dieser sehr guten Materialeigenschaften, sind Koffer aus Polycarbonat (PC) häufig im hochpreisigen Segment anzutreffen.

Ein ebenfalls häufig Verwendung findender Kunststoff ist Polypropylen (PP). Koffer aus PP sind noch etwas flexibler. Dieser Kunststoff ist allerdings Temperaturanfälliger, was zum Beispiel zur Folge hat, dass er in Umgebungen mit Temperaturen um den Gefrierpunkt zur Versprödung neigt. Das kann im Zweifelsfall zum Bruch des Materials führen.

rollkoffer kunststoffUm die positiven Eigenschaften des Polypropylens nutzbar zu machen ohne dabei die Nachteile in Kauf nehmen zu müssen, hat die Firma Samsonite das Material Curv entwickelt. Curv ist Samsonites Markenname für ein langfasriges Polypropylen. Koffer aus diesem Material sind besonders leicht und widerstandsfähig.

Der Kunststoff ABS und auch Aluminium spielen momentan in der Kofferproduktion keine wesentliche Rolle mehr. ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere ist schwierig zu verarbeiten und mitunter zu starr, Aluminium ist zwar beständig aber schnell schleichen sich kleine Dellen und Kratzer auf der edlen Metalloberfläche ein, was Aluminium, neben den hohen Kosten, für viele unattraktiv macht.

Wer Lust hat noch mehr über die unterschiedlichen Materialien aus der Kofferproduktion zu erfahren, dem empfehlen wir, sich einmal bei Wikipedia umzusehen. Vor allem die chemischen Zusammensetzungen der unterschiedlichen Kunststoffe sind sehr interessant.

Weichschalenkoffer Materialien

Leder

LederLange Zeit war Leder das Material der Wahl, wenn es um Koffer oder Taschen ging. Leder ist bei guter Pflege sehr strapazierfähig und auch zu einem gewissen Grad wasserabweisend. Deshalb wird Leder auch heute noch für die Fertigung von Schuhen und Handtaschen verwendet.

Seit dem Siegeszug der Kunststoffe wurde Leder aber schnell abgelöst und ist heute im Bereich der Rollkoffer oder Reisetaschen praktisch verschwunden. Denn neben seinen verhältnismäßig hohen Kosten ist es im Vergleich zu heutigen Kunststoffen doch recht anfällig für mechanische Beschädigungen. Gerade das nicht gerade zimperliche Bodenpersonal an einem modernen Flughafen würde einen Echtlederkoffer schnell an seine Grenzen bringen.

PES (Polyester)

Polyester ist jedem modernen Menschen ein Begriff und das hat einen Grund. Diese Gruppe der Kunststoffe ist nicht nur aus den eingenähten Waschzetteln in T-Shirts und Kleidern bekannt, auch die Mehrzahl aller Einwegflaschen wird aus einem Polyestermaterial, dem Polyethylenterephthalat (auch PET) hergestellt.

Umgangssprachlich bezeichnet man mit Polyester aber im allgemeinen hauptsächlich eine synthetische Textilfaser, aus der Bekleidung aber auch Gebrauchsgegenstände hergestellt werden können. So besteht das beliebte Mikrofasertuch beispielsweise ebenfalls aus Polyester.

Koffer auf PES sind hitzebeständig, wetterbeständig, stabil und flexibel. Und das bei einem guten Preis!

PA 6.6 (Nylon)

rollkoffer nylonDas Polyamid 6.6, auch Nylon genannt hat dem PES sehr ähnliche Eigenschaften. Es ist allerdings was die Elastizität angeht überlegen. Aus diesem Grunde wird es für Strumpfhosen, Angelschnüre und auch Rollkoffern verwendet. Die Elastizität führt zu einer hohen Beständigkeit gegen Stöße. Es hat zudem eine äußerst schlechte Saugkraft und ist deshalb ein wasserabweisender Stoff.

Der größte Vorteil von Nylon ist sein geringes Gewicht. Es ist eines der leichtesten Materialien und Koffer dieser Art kommen deshalb regelmäßig als absolute Leichtgewichte daher.

Die bekanntesten Hersteller von Rollkoffern

Wer häufiger als ein- bis zweimal im Jahr auf Reisen geht, wird sicher nicht unbedingt einen teuren Markentrolley kaufen wollen. Auch die günstigen Rollkoffer bieten für gelegentliche Reisen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Wer von Euch oft beruflich oder auch privat unterwegs ist und in der Weltgeschichte umherreist, der sollte sich überlegen, ob eine Investition in einen teureren Koffer eventuell Sinn macht. Der Qualitätsunterschied, den die renommierten Markenhersteller bieten, kann auf Dauer zu einem günstigeren “Kofferkosten/Reise”-Quotienten führen, als wenn man als Vielreisender auf preiswerte Koffer setzt.

BEIBYE – Für die Styler and Profiler

Beibye bietet vor allem eins – Bunte Rollkoffer zu einer passablen Qualität. Der Hersteller rangiert im Mittelfeld. Sowohl in Bezug auf den Preis als auch in Bezug auf die Langlebigkeit. So gibt es die Rollkoffer von Beibye als Spinner in vielen verschiedenen Farben und in vielen verschiedenen Ausführungen. Sowohl Hartschalentrolleys als auch Stoffrollkoffer sind im Programm und erfreuen sich vor allem beim jüngeren Publikum großer Beliebtheit.

Travelite – Die Low Budget Variante für den schnellen Trip zwischendurch

Der Hersteller Travelite bietet sehr günstige Weichschalenrollkoffer an. Die Rollkoffer dieses Herstellers sind ultraleicht und dem Preis entsprechend verarbeitet. Man sollte von diesem Gepäckstück keine Wunder erwarten. Insbesondere die Verarbeitung der Reißverschlüsse in Verbindung mit Gewichten von mehr als 7 kg kann als Schwachstelle angesehen werden. Man muss aber zugeben, dass

den meisten von Euch ein Koffer dieser Marke ausreichende Dienste leisten wird. Ist er nach 2 Reisen kaputt, schafft man sich eben einen neuen an. Natürlich nur, wenn man dies mit seinem ökologischen Weltbild vereinbaren kann.

Samsonite – Der Platzhirsch unter den Kofferherstellern

Anders ist das bei Samsonite. Ein hohes Qualitätsversprechen, untermauert von intensiven Belastungstests ist das, was Samsonite seit Jahren auszeichnet. Mit dem Kauf eines Rollkoffers dieser Marke erwirbst Du ein Produkt aus dem gehobenen Mittelfeld, sowohl preislich als auch qualitativ. Dieser Hersteller ist für uns einer der Favoriten, wenn es um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen sehr guter Qualität zu einem angemessenen Preis geht. Besonders durch seine Hartschalenkoffer ist Samsonite bekannt geworden – und das zu Recht.

Hauptstadtkoffer – Eine junge Marke aus Berlin, Made In Germany

Dieses Startup aus Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht ein junges qualitativ hochwertiges Produkt herzustellen, welches individuell und zugleich massentauglich ist. So ist es Hauptstadtkoffer gelungen, hochwertige Rollkoffer “Made in Germany” zu einem hervorragenden Preis anzubieten. Die Koffer dieser Marke sind mittlerweile weltweit erfolgreich. Und zwar mit Recht.

Rimowa – Für die beruflichen Vielflieger mit hohem Anspruch

Rimowa stellt vor allem Rollkoffer mit Hartschalen her. Neben Widerstandsfähigkeit legt Rimowa besonders Wert auf ein edles und schlichtes Design. Aufgrund der Recht hohen Listenpreise die Rimowa für seine Koffer aufruft, können wir diesen Trolleyhersteller all denjenigen unter Euch empfehlen, die beruflich viel umherreisen und, zum Beispiel mit einem Rollkoffer aus Aluminium oder sogar Titan, Eindruck bei Kunden oder Kollegen hinterlassen wollen. Die Rollkoffer von Rimowa rangieren im oberen Preissegment, was allerdings auch gerechtfertigt ist.

BoGi Bag – jung, hipp und sehr flexibel

Bogi Bag lässt sich wohl am besten als fahrbare XXL Reisetasche bezeichnen. Wer die Flexibilität der vielen Fächer einer Reisetasche mit den Vorteilen eines Upright mit zwei Rollen vereinen möchte hat hier seinen Rollkoffer gefunden. Die Reisetasche von BogiBag ist extrem vielseitig und hat ein Fassungsv

ermögen von rund 40 Litern in der kleinsten und 120 Litern in der größten Version. Es gibt sehr viele Farbvarianten. So ist für jede Vorliebe etwas dabei. Jeder unter Euch, der lieber mit einer Reisetasche als mit einem Koffer verreist, sollte sich dieses Produkt auf jeden Fall genauer ansehen.

Geheimtipp von Rollkoffer24.de: Lieblingsrollkoffer: Hauptstadtkoffer (Made In Germany) Lieblingsreisetasche: BogiBag (Stylischer Upright in Taschenform)

Was macht einen qualitativ hochwertigen Rollkoffer aus?

Welcher Rollkoffer Euren Ansprüchen genügt, ist individuell und deshalb von Person zu Person unterschiedlich. Wir haben hier aber einige wichtige Tipps für Euch parat, mit deren Hilfe es Euch leichter fallen wird zu beurteilen, ob ein Rollkoffer seinen Preis wert ist, oder ob es sich um einen überteuerten Billigkoffer handelt.

Die wichtigsten Kriterien:

rollkoffer24.de

  • Feuchtigkeitsabweisende Außenhülle
  • möglichst wenig Eigengewicht bei solider Verarbeitung
  • Sauber vernähte Reißverschlüsse
  • ein wirkungsvoller Schließmechanismus (bspw. ein Zahlenschloss)
  • handliche und ergonomisch platzierte, hochwertige Tragegriffe
  • Ein Ausziehgriff in passender Länge und guter Handhabung
  • Rollen mit Kugellager, allerdings wenigstens aus hartem Gummi

Habt Ihr einen Koffer gefunden, der diese Kriterien erfüllt, so ist sein Preis schon fast Nebensache. Wir haben Koffer mit diesen Eigenschaften bereits in der Preisklasse ab 45€ gefunden. Man kann aber  natürlich für ultrarobuste Alukoffer oder auch für hochkarätige Hartschalenkoffer in Einzelfällen bis zu 300€ bezahlen. Ob sich das im individuellen Fall für Euch lohnt, müsst Ihr selbst entscheiden. Bei Rollkoffer24.de findet Ihr Rollkoffer aus jeder Preiskategorie.

Was passiert im “worst-case” wenn ich mich für einen Billigkoffer entscheide?

Der “worst-case” oder auch der schlimmstmögliche Fall wäre wohl ein Totalschaden des Rollkoffers. Das kann jede Beschädigung sein, die dazu führt, dass der Rollkoffer unbrauchbar wird und der Inhalt schaden nimmt. Hier solltet Ihr besonders an diese drei Fälle denken:

  1. Der Rollkoffer reißt auf.
  2. Die Außenhülle lässt Nässe in das Innere.
  3. Der Rollkoffer lässt sich nicht mehr ziehen bzw. rollen

Es spricht prinzipiell nichts gegen einen preiswerten Koffer bis 40€. Ihr solltet aber darauf achten, dass er nicht unbedingt Umweltbedingungen oder Nutzungsarten ausgesetzt ist, die die drei Punkte begünstigen.

Wollt Ihr euren Koffer im Flugzeug aufgeben und ihn schwer beladen? Dann achtet besonders auf Kriterium Nummer eins. Das Gepäckpersonal an Flughäfen geht nicht unbedingt immer sehr behutsam mit den Gepäckstücken um. Ein Rollkoffer für diesen Einsatzzweck sollte daher eher robust sein.

Wollt Ihr hingegen nur einen kleinen Trolley für euer Handgepäck, das nur Ihr die ganze Reise über im Auge habt, dann kann man eventuell diesen Punkt vernachlässigen und eher auf den Punkt strapazierfähiger Rollen achten.

Ein kleiner Rollkoffer für wochenendliche Städtetrips sollte leicht und wendig sein, strapazierfähige Rollen aus Hartgummi haben und sich nicht durch einen Regenguss aus der Ruhe bringen lassen. Auch hier ist die Belastung, was die Gefahr des Aufreißens angeht, eher geringer einzuschätzen und eine preiswertere Ausführung kann den Zweck voll und ganz erfüllen.

Welche Größen gibt es und welche ist die richtige Rollkoffergröße für meinen Trip?

Zwar hat jeder andere Bedürfnisse was Gepäckmengen anbelangt, man kann aber dennoch eine pauschale Empfehlung aussprechen, an der Ihr Euch bei der Auswahl der Koffergröße orientieren könnt.

Rollkoffer welche Größe

  • Business-Trip oder Städtetrip
     <   3 Tage: 20-40 Liter Trolley
  • Kleine Reise
    <   7 Tage: 50-70 Liter Rollkoffer 
  • Reise
    < 14 Tage: 70-90 Liter
  • Erholungsurlaub
    > 14 Tage: 120 Liter Großkoffer

Einige Kollegen von uns Reisen auf Dienstreisen prinzipiell nur mit einem Handgepäckkoffer von 40 Litern, um sich das Gepäckband am Flughafen zu ersparen. Und das egal wie lange die Dienstreise dauert! Mit dieser Methode hat man natürlich auch das Risiko des Gepäckverlustes komplett ausgeschlossen. Denn das Handgepäck hat man immer bei sich.

Es ist zwar ein erhebendes Gefühl, an den Wartenden einfach vorbeizulaufen, dennoch ist diese Art zu Reisen nur den ganz sparsamen und Disziplinierten unter Euch zu empfehlen.

Wie finde ich nun den Rollkoffer, der zu mir passt?

Hier auf Rollkoffer24.de habt Ihr die Möglichkeit, auf zwei grundlegende Arten Euren Rollkoffer zu finden. Wir haben die Koffer in Kategorien entsprechend ihrer Marken sortiert und haben zusätzlich auch Gruppen, markenunabhängig nur nach Preisen gruppiert. Hier könnt Ihr wählen, ob Ihr das untere, mittlere oder gehobene Preissegment durchsuchen möchtet.

Nehmt Euch Zeit und trefft in aller Ruhe Eure Wahl.

Im Video: Der Gallileo Rollkoffer Test

Wollt Ihr Euch im Video einen Eindruck machen, so können wir Euch das hier verlinkte Testvideo von Gallileo empfehlen. Es werden vier verschiedene Koffer von vier unterschiedlichen Hersteller auf Herz und Nieren geprüft. Hier ist man der Meinung, dass vier Rollen, also ein Spinner grundsätzlich den Uprights mit nur zwei Rollen vorzuziehen sei. Diese Meinung teilen wir nicht unbedingt.

Wir sind der Meinung, dass man in diesem Video-Test einen guten Einblick in die Unterschiede der Kofferpreisklassen erhält und haben Euch deshalb dieses Video hier auf unserer Seite eingebettet.

Auch Stiftung Warentest hat einen ausführlichen Test von Rollkoffern für das Handgepäck durchgeführt. Den vollständigen Artikel hierzu könnt Ihr auf der Homepage nachlesen.

Noch einmal: entscheidet selbst, welche der Vergleichskriterien für Euch wirklich relevant sind und auf welche Qualitätsmerkmale Ihr auch gut und gerne verzichten könnt. Denn nur wer sich seinen Rollkoffer exakt nach seinen Bedürfnissen aussucht, wird auch immer das beste Preis-Leistungsverhältnis erreichen.

Das soll es jetzt aber wirklich von uns gewesen sein. Wir wünschen Euch von Herzen alles Gute und eine wunderschöne Reise!